Darum ist Dein Logo keine Marke

Eine Marke bezieht sich auf das wahrgenommene Image und die anschließende emotionale Reaktion, die Dein Unternehmen, Deine Produkt und Dienstleistung hervorruft. 

Auch das, was sich Deine Kunden sagen, wenn sie sich über Dein Unternehmen unterhalten ist das Ergebnis Deiner Marke.

Eine sehr gute Definition „was eine Marke ist“ kommt von Seth Godin. Frei übersetzt sagt er: Eine Marke ist die Gesamtmenge von Erwartungen, Erinnerungen, Geschichten und Beziehungen, die zusammengenommen die Entscheidung eines Verbrauchers berücksichtigen, ein Produkt oder eine Dienstleistung gegenüber einem Anderen auszuwählen. 

Wenn der Verbraucher (unabhängig davon, ob es sich um ein Unternehmen, einen Käufer, einen Wähler oder einen Spender handelt) keine Prämie zahlt, keine Auswahl trifft oder die Angebote Deines Unternehmens nicht verbreitet, ist für diesen Verbraucher kein Markenwert vorhanden.

Er nimmt Dich zwar wahr, aber Dein Unternehmen hat für ihn keine tiefere Bedeutung. Du bist auswechselbar.

Natürlich muss eine Marke auch klar erkennbar sein. Auf jeden Fall durch ihr Logo. Aber das bedeutet noch nicht, dass Du mit einem Logo eine Marke geschaffen hast. Je größer Dein Kundenkreis oder auch der Kreis der Menschen auf die Du einwirken willst ist, destowichtiger ist es, ganzheitlich am Markt aufzutreten. Große Unternehmen mit Verwaltungsebenen benötigen ein umfassendes Markenidentitätssystem, das eine einheitliche Vision und Tools bietet, mit denen jeder Mitarbeiter und Kunde bewusst wie unbewusst am Aufbau der Marke mitwirken kann. Kleine Unternehmen denken oft, das dies durch die Gestaltung eines Logos möglich wäre.

Was ist eine Marke?

Ein Logo ist keine Marke. Dies haben wir bereits festgestellt. Aber das Logo gehört natürlich zu Markenauftritt. Eine Marke ist so viel mehr. Sie umfasst jede Interaktion mit Verbrauchern und jede Marketingpraxis die Dein Unternehmen, Dein Produkt oder Deine Dienstleistung von einer anderen unterscheidet. Dazu gehört visuelles Design, Marketing, Kommunikation und Messaging, sowie jede einzelne Erfahrung die Menschen mit Deinem Unternehmen machen. Auch wenn dies nach sehr viel Arbeit klingt, läuft alles darauf hinaus, dass Deine Marke die Art der Erfahrungen ist, die Deine Kunden mit Dir machen. Hierbei ist es egal, ob sie mit einem Produkt oder einer Dienstleistung online, wie offline, in Berührung gekommen sind. Letztendlich umfasst die Wahrnehmung Deiner Marke und Deines Unternehmen alle Ebenen, von hochrangigen Unternehmensleitbildern bis hin zu kleinen persönlichen Interaktionen mit dem Postboten. Es ist die gesamte Existenz und der damit verbundene Aussenauftritt der Dein Unternehmen zu einer Marke werden läßt.

Was macht eine gute Marke aus?

Eine großartige Marke fängt die Emotionen, die Menschen bei der Interaktion mit der Marke erfahren, perfekt ein. Gleichzeitig repräsentiert sie das, woran Dein Unternehmen glaubt, was es einzigartig macht und was Du erreichen möchtest.

Eine Marke ist die Persönlichkeit Deines Unternehmens, weil wirklich großartige Marken ein Charisma und eine Anziehungskraft ausstrahlen, die Menschen anspricht. Ein Logo ohne Marke ist ein verheimlichtes Namensschild. Ohne eine begleitende Strategie ist es nicht in der Lage Deine Leidenschaft und Kompetenz zu kommunizieren. Die besten Ergebnisse erzielst Du, indem Du beides kombinierst. Eine gute Marke sind Versprechen und Werte, die Du deinen Kunden, Deinem Umfeld und allen, die mit Deiner Marke in Kontakt kommen, gibst. Du gibst mit Deiner Marke ein Versprechen ab. Und dieses musst Du auch halten. Weil es Deine Werte sind. Sie bedeutet Gemeinschaft. Deine Marke steht für eine Beziehung mit dem Kunden. Es geht um Engagement, Inspiration, Vision und vieles mehr.

Sehr gerne können wir uns mal zusammensetzen und schauen, wie Dein Unternehmen zu einer erfolgreichen Marke werden kann.

Hast du noch weitere Fragen?

Gerne sind wir für Dich erreichbar.